Das bin ich:

Ich heiße Nicole Holz, geb. 1974 in SZ, bin verheiratet und habe einen Sohn. Seit 1998 wohne ich mit meiner Familie auf unserer kleinen Hofstelle in Steinlah.

Mein bisheriges Wissen halte ich auf dem aktuellen Stand durch fortlaufende Teilnahmen an Lehrgängen und Seminaren verschiedener Themengebiete sowie durch regelmäßige Rücksprachen mit den Fachkräften in meinem hintergründigen Netzwerk.

So ergibt sich ein komplexer Wissensschatz aus
   altbewährten Methoden und Kenntnissen
+ Erfahrungen aus bisheriger und aktueller Tätigkeit
+ Erweiterungen durch Aufnahme moderner Erkenntnisse,
Entwicklungen und Methoden.

  1. Gründerin des tipih - Zentrum für tiergestützte Therapie und Förderung N. Holz,
  2. Das tipih ist angemeldet und eingetragen beim Deutschen Patent- und Markenamt
  3. Gründerin, Ausbilderin und Coach der tipih-Dual-Ausbildung für Pferd & Mensch
  4. Entspannungstherapeutin / Entspannungspädagogin
  5. Fachkraft für tiergestützte Therapie und Förderung
  6. Schülerin bei Sabine Mosen, Master-Teacher der Ecole de Légèreté nach Philippe Karl
  7. Inhaberin Sachkundenachweis zum Führen eines Pferdefuhrwerks zur Personenbeförderung
  8. Präventionsberaterin Sport der VBG Gespannfahren, Sportmedizinische Grundlagen für Reitsport, Unfallverhütung im Reitsport
  9. Mitglied der FN, Deutsche Reiterliche Vereinigung
  10. Mitglied des VFD, Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland e. V.
  11. Fahrabzeichen Kl. IV der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN)
  12. 1992 - 2002 mehrmals wöchentliche Hilfe in einer Kleintiersprechstunde eines Tierarztes
  13. Mehrjährige Erfahrung in der Arbeit mit Kindern im Rahmen ehrenamtlicher Tätigkeit (Ponynachmittage für die Dorfkinder, Projekte zum Thema Tiere im Kindergarten, Fahrradrallye, Aktionsnachmittage u. Nachtwanderungen u. a.)
  14. Seit 1980 Umgang mit Pferden und Hunden, Reiten und Gespannfahren 1- und 2spännig

Durch eigene Erfahrungen mit mehreren Bandscheibenvorfällen, die z.T. operativ behandelt wurden, habe ich mich intensiv mit der Thematik Biomechanik des Menschen befasst. Die zusammenhängende Wirkweise von Skelett und Muskulatur ist mir vertraut.
Das therapeutische Reiten und Reiten mit Behinderung ist für mich daher nicht nur theoretischer Lerninhalt sondern persönliche Erfahrung.

Das tipih ist mir eine Herzensangelegenheit.

Die Gründung und Führung des tipih ist kein Projekt um reich zu werden sondern um den Menschen - nicht nur den körperlich oder geistig eingeschränkten - einen Ort des Willkommens und eine Möglichkeit zur Verbesserung der Lebensqualität zu bieten.

In der tipih-Dual-Ausbildung finden Menschen mit ihren Pferden einen Ort zur Verbesserung des Miteinander im Umgang, am Boden, geritten und insbesondere auch vor dem Wagen / gefahren - auch möglich bei körperlichen wie psychischen Einschränkungen auf der zwei- oder vierbeinigen Seite.