Kleintiere

Die Kleintiergruppe besteht aus vier Kaninchen und acht Meerschweinen verschiedener Rassen und Größen.

Jedes Tier hat von „seinem Paten“ einen Namen bekommen: Bastiliese, Tita, Miss Piggy, Mabel, Benniliese, Flecki oder auch Frau Fleck, Gnurpsel und Weiße Rose Alicia heißen die Meeries. Unsere Kaninchen heißen: Mini, Maxi, Dobby und Amy. Nachfolgend werden die Kaninchen und Meerschweine einzeln vorgestellt.

Die Kleintiere leben ganzjährig im abgetrennten Bereich des Mensch-Tier-Begegnungshauses, es stehen zwei ausreichend große vollisolierte Ställe zur Verfügung. Der Gehegebereich gliedert sich in einen überdachten Teil und einen freien Bereich.

Bei der Auswahl der Kaninchen berücksichtigen wir, dass Steinlah das erste Arche-Dorf Deutschlands ist und setzen zwei Kaninchen der Rasse „Meissner Widder“ in den Farbschlägen gelb und schwarz ein.

Vergrößerung öffnen Vergrößerung öffnen

AMY ist ein weibliches Kaninchen der Rasse Meißner Widder im Farbschlag schwarz. Sie ist die jüngste in der Kleintiergruppe und hoppelt naiv und unbeschwert daher. Ihre charakterliche Stärke ist die Neugier. So muss man im Gehege immer aufpassen, dass man ihr nicht auf ein Ohr tritt, oder statt der Kneifzange vom Fußboden ihr Ohr aufhebt und solche Sachen. Beim Stall und Gehege säubern muss man sie dann auch häufiger vom Kehrblech und der Schaufel herunterheben.

Die Rasse Meißner Widder ist gemäß der Angaben der GEH (Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Nutztierrassen e.V.) eine vom Aussterben bedrohte Kaninchenrasse der Kat. II, dass heißt der Bestand ist stark gefährdet. Mit den beiden Meißner Widdern ergänzt das "tipih - Zentrum für tiergestützte Therapie und Förderung" das Angebot der vom Aussterben bedrohten Rassen in Steinlah, ein von der GEH zertifiziertes Arche-Dorf. Nähere Informationen zu den Meißner Widdern sowie zur GEH finden Sie im Internet unter www.g-e-h.de.


Vergrößerung öffnen Vergrößerung öffnen

DOBBY ist sozusagen "der Hahn im Korb" - wäre er nicht ein Kaninchen. Er gehört zu der Rasse der Meißner Widder im Farbschlag gelb. DOBBYs Gehoppel wirkt behäbig, gelegentlich spielt er allerdings den "jungen Wilden" und das manchmal so enorm, dass er dann von MAXI wieder "beruhigt" wird. Charakterlich scheint er ein Genießer zu sein: er liebt es sich im Gehege lang auszustrecken und zieht es vor, seine Möhre entspannt mit den Meerschweinchen zu knabbern. Wenn er einen guten Tag hat, lässt er sich im Arm auf den Rücken drehen und schließt entspannt die Augen.


Vergrößerung öffnen Vergrößerung öffnen

MAXI ist ein weibliches Kaninchen der Rasse Deutscher Riese in silber-grau und - wie ihr Name erahnen lässt - ist sie die größte Dame im Kleintiergehege. Sie ist sehr schnell und wendig und ihr entspanntes Gehoppel wirkt immer sportlich und dynamisch. Charakterlich ist sie ziemlich unverblümt: liegt ihr zum Beispiel etwas im Weg zögert sie nicht lange und räumt das Hindernis resolut beiseite. Zudem sorgt sie für Ruhe und Anstand zwischen den Kaninchen und kontrolliert mich gewissenhaft beim Stall herrichten.


Vergrößerung öffnen Vergrößerung öffnen

MINI ist ein weibliches Kaninchen der Rasse Dreifarben-Schecken-Rex und- wie ihr Name erahnen lässt - ist sie die kleinste Dame im Gehege. Ihre Stärke ist zweifelsohne ihr ausgeprägtes Sozialwesen: so zeigt sie den größten Pflege- und Leck-Einsatz sowohl bei den Kaninchen als auch bei den Meerschweinchen und kuschelt sich gern an einen ruhenden Kollegen an. Die große Geduld zum Kuscheln teilt sie auch gern mit den Menschen.


Vergrößerung öffnen Vergrößerung öffnen

BASTILIESE gehört zur Rasse der American Crested. Sie ist äußerst flink und die Ausbrecherkönigin in dieser Gruppe. Ihr Pate heißt Sebastian und ist zwei Jahre alt.


Vergrößerung öffnen Vergrößerung öffnen

BENNILIESE ist ein Rex-Meerschweinchen. Ihr Pate heißt Benjamin und ist 5 Jahre alt.


Vergrößerung öffnen Vergrößerung öffnen

FLECKI oder FRAU FLECK Sie gehört zur Rasse der American Crested. Sie schmust gern mit ihrem Paten und "knuspelt" ihm dabei etwas vor. Ihr Pate heißt Silas und ist neun Jahre alt.


Vergrößerung öffnen Vergrößerung öffnen

GNURPSEL gehört zur Rasse der Rosettenmeer-schweinchen. GNURPSEL ist die Meerschweinchen-Oma und hat der Gruppe Jungtiere geholfen, Struktur zu bekommen.
Sie ist die Chefin der Meerschweinchen-Bande. Ihre Patin heißt Gisela und ist auch eine Oma.


Vergrößerung öffnen Vergrößerung öffnen

MABEL Sie soll ein Peruaner-Meerschweinchen sein. Ihre Patin heißt Nicole und ist die Leiterin des "tipih".


Vergrößerung öffnen Vergrößerung öffnen

MISS PIGGY Sie ist ein Rosettenmeerschweinchen. Ihre Patin heißt Ina.


Vergrößerung öffnen Vergrößerung öffnen

TITA gehört zur Rasse der US-Teddy. Ihr Pate heißt Yannik und ist fast drei Jahre alt.


Vergrößerung öffnen Vergrößerung öffnen

WEIßE ROSE ALICIA Sie ist ein Rosetten-meerschweinchen. Ihre Patin heißt Isabel und ist sechs Jahre alt.


Hunde

Ich arbeite mit zwei Hunden: Fuhsi, ein Dalmatiner-Foxterrier-Mischling, Rüde, 9 Jahre alt, mittelgroß, und Lilly, ein Rhodesian-Ridgeback-Mischling, Hündin, 2 Jahre alt, groß. Beide Hunde sind kastriert. Die Hunde leben in unserem Haushalt und werden zu den Einsätzen auf das Betriebsgelände oder in die Einrichtungen mitgenommen.

Die Hündin ist mit mir bereits im ehrenamtlichen Einsatz für die Organisation „Helfer auf vier Pfoten“ in versch. Kindergärten in Goslar und einem Seniorenheim in Bad Harzburg. Im Rahmen dieser Organisation sind wir beide ein geprüftes Team.

Vergrößerung öffnen Vergrößerung öffnen Vergrößerung öffnen Vergrößerung öffnen

Fuhsel (Bild 1 und 2) und Lilly (Bild 3 und 4)

Pferde

In meiner Arbeit unterstützen mich zwei Pferde: Noopi, ein Lewitzer Schecke, Wallach, 17 Jahre alt, mittelgroßes Pony und Bukahr, ein Schwarzwälder-Kaltblut-Mix, Wallach, 7 Jahre alt, Kleinpferd. Noopi und Bukahr

Beide Pferde leben auf unserer kleinen Hofstelle und haben Familienanschluss. Sie leben in einem Offenstall mit einem großen Auslauf und behalten unsere Haustür stets im Auge!

Neben unserem eigenen Auslauf und Betriebsgelände haben wir verschiedene Weiden für die Pferde gepachtet.

Ergänzende Angaben zu meinen tierischen Kollegen:

Alle Tiere werden regelmäßig veterinärmedizinisch versorgt.

Für die Einsätze werden die Tiere von mir sorgfältig ausgebildet und auf ihren Einsatz vorbereitet. Alle Tiere werden ausschließlich unter Einhaltung des Tierschutzgesetzes und unter Berücksichtigung ihrer Leistungsfähigkeit (Alter u. Leistungsvermögen) eingesetzt.

Den geplanten Einsätzen folgen konsequent eine gesunderhaltende Ausgleichsarbeit sowie ausreichende Freiräume für Spiel- und Erholungszeiten.

Stand: Januar 2012

Vergrößerung öffnen Bukahr